Zertifikate der MSO

MINT-EC

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC stellt ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen zur Verfügung.

Schon lange bietet die Modellschule Obersberg ihren Schülerinnen und Schülern ein außergewöhnliches naturwissenschaftliches Angebot, das seit 2015 auch durch die Aufnahme als Mitgliedsschule im MINT-EC dokumentiert ist.

Ansprechpartner sind Roland Lächa und Corina Klose.

MINT-freundlich

Auch durch das Zertifikat "MINT-freundliche Schule" der Initiative "MINT Zukunft schaffen" wird das breite mathematisch-naturwissenschaftliche Angebot der Modellschule Obersberg seit Sommer 2013 dokumentiert.

Ansprechpartner sind Roland Lächa und Corina Klose.

Vivariumschule

Bereits im Jahre 1994 wurde an der Modellschule Obersberg ein Vivarium eingerichtet, und seitdem wird der Biologieunterricht an unserer Schule mit lebenden Tieren bereichert. Gemeinsam mit 24 anderen deutschen Schulen gehören wir dem Ring der Vivariumschulen an - einem Zusammenschluss von Schulen, die für den Einsatz im Biologieunterricht Tiere und Pflanzen halten.

Ansprechpartnerinnen sind Michaela Kandler und Katharina Burk.

Schule und Gesundheit

Schule & Gesundheit ist ein Arbeitsfeld des Hessischen Kultusministeriums, in dem Maßnahmen zur Gesundheitsförderung gebündelt werden. Ziel ist eine dabei Verbesserung der Bildungsqualität durch gesteigerte Gesundheitsqualität.

Die Modellschule Obersberg hat Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (z.B. in den Bereichen Stressmanagement oder gesundes Schulessen) entwickelt, die vom Staatlichen Schulamt bereits mit den drei Teilzertifikaten "Ernährungs- und Verbraucherbildung", "Sucht- und Gewaltprävention" sowie "Bewegung und Wahrnehmung"gewürdigt wurden. 

Ansprechpartnerinnen sind Heidi Heil-Trebing und Christina Lübeck.

Partnerschule des Leistungssports

Die Modellschule Obersberg ist seit vielen Jahren aktiv am Landesprogramm "Talentsuche-Talentförderung" des Hessischen Kultusministeriums beteiligt. Bedingt durch die an der MSO angebotenen Sport-Leistungskurse und die gute Ausstattung (Schwimmhalle, Stadion, Großsporthalle, Kraftraum) ist das Schulsportzentrum des Landkreises Hersfeld-Rotenburg an unserer Schule angesiedelt.

Als eine von zurzeit 27 hessischen Schulen besitzen wir das Gütesiegel "Partnerschule des Leistungssports". Dies beinhaltet die Verpflichtung, pädagogische Unterstützung von Jugendlichen, die eine schulische Ausbildung und leistungssportliches Training miteinander verbinden wollen, aktiv zu sichern. In Kooperation mit den Sportfachverbänden bieten wir spezifische Talentfördergruppen in den Bereichen Fußball, Handball, Leichtathletik und Rudern.

Ansprechpartner ist Daniel Hopp.

Aufgabe des Schulsportzentrums (SSZ) im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist es, sportlich auffällige Kinder von der Grundschule bis zum Abitur zu unterstützen. Das SSZ bietet diese Förderung im Rahmen des Landesprogramms "Talentsuche - Talentförderung" des hessischen Kultusministeriums in Kooperation mit dem Landessportbund Hessen an. Die in diesem Landesprogramm festgeschriebenen Fördermaßnahmen werden durch die entsprechenden Schulsportzentren koordiniert und umgesetzt.

Einmal im Jahr unterziehen sich die Grundschüler einem Leistungstest, ausgearbeitet von der Universität Kassel, der dominant über den Verbleib in der Talentaufbaugruppe (TAG) entscheidet. Dieses Training steht nicht in Konkurrenz zu den Vereinen vor Ort, sondern gilt als sinnvolle Ergänzung des Vereinstrainings.

Ab der 4. Klasse und speziell in den Klassen 5-6 können Kinder der TAGs, aber auch Quereinsteiger, das Angebot an vier Talentfördergruppen (TFG) wahrnehmen. In den Sportarten Leichtathletik (Rotenburg), Rudern, Fußball und Handball wird den Kindern Leistungstraining mit pädagogischer Unterstützung angeboten. Der Trainingsumfang pro Woche beträgt vier Stunden. Parallel zu diesen TFGs bieten die entsprechenden Sportfachverbände E-Kadermaßnahmen an, um die Kinder fließend in den weiteren Leistungssport (D- bis A-Kader) zu integrieren.

Des Weiteren ist an der Gesamtschule Obersberg (GSO) eine Sportklasse eingerichtet worden, die offizieller Kooperationspartner des Schulsportzentrums ist. Da die TFGs Fußball, Handball und Rudern am Obersberg stationiert sind, bietet diese Sportklasse eine sinnvolle Basis zum Besuch dieser TFGs.

Die Modellschule Obersberg bietet den Leistungskursschülern des Faches Sport neben guten Trainingsmöglichkeiten (Schwimmhalle, Stadion, Großsporthalle, Kraftraum) auch die Möglichkeit, sich im Rahmen des Unterrichts Kenntnisse in der Sporttheorie wie z.B. Trainingslehre, Bewegungslehre und im Bereich Sport & Gesellschaft anzueignen. Durch die Planung, Organisation und Durchführung der Sichtungstermine und der Leistungstests für die Grundschüler erlangen die Leistungskursschüler auch Kenntnisse über die Durchführung großer Sportveranstaltungen.

Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen

An der Modellschule Obersberg haben Aktivitäten zur Berufs- und Studienorientierung eine lange Tradition. Um die im Laufe der Jahre erworbenen Kompetenzen dokumentieren zu können, haben wir uns dem Zertifizierungsprogramm "Berufsorientierung Hessen" unterzogen.

Mit der Verleihung des hessischen Gütesiegels "Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit bei der Schaffung und Besetzung von Ausbildungsplätzen in Hessen" (OloV) wurde im September 2011 das vorbildliche Engagement bei der beruflichen Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler herausgestellt. Als besondere Qualitätsmerkmale wurden z.B. Möglichkeiten des Lernortwechsels, Praktika und vielfältige Kooperationen mit Firmen oder Bildungsträgern gewürdigt.