Internationalität

Schulpartnerschaft mit der „Zespól Szkól Nr. 2 im. Jana Pawła II“ in Działdowo, Polen

Serdecznie Witamy! Herzlich Willkommen sind unsere Schülerinnen und Schüler seit vielen Jahren in Działdowo in Polen. Die Stadt gehört zur südlichen Seenplatte in Masuren und bietet bei unseren Aufenthalten zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in die Natur (Kanufahrten, Lagerfeuer) und zu kulturell und geschichtlich interessanten Zielen (Kreuzritterburgen, Kirchen, Westerplatte). Regelmäßig werden auf den Fahrten auch größere Städte besichtigt - z.B. Danzig, Krakau oder Warschau.

Untergebracht sind die MSO-Schülerinnen und -Schüler meistens in Familien, wo sie die Menschen, ihre Gepflogenheiten, die polnische Küche, die Lebensweise und vor allem die polnische Gastfreundschaft kennen lernen, aber auch gemeinsame Treffen in Jugendbegegnungsstätten, vor allem an geschichtsträchtigen Orten, sind dabei.

Regelmäßig arbeiten deutsche und polnische Schüler an gemeinsamen Projekten aus den Bereichen Sport, Geschichte, Wirtschaft, Biologie, Musik und vieles mehr. Dabei entstehen Ergebnisse wie Präsentationen, Filme oder gemeinsame Konzerte, aber auch ganz viel Spaß und Freundschaften.

Bei Gegenbesuchen unserer polnischen Partnerschule in Bad Hersfeld versuchen wir den polnischen Gästen ein ebenso abwechslungsreiches Programm sowie viele Eindrücke zu bieten. Durch Förderungen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks sind die Austauschfahrten für alle Jugendlichen bezahlbar und durch die herzliche Verbundenheit bereits seit 2001 ein fester Bestandteil der Internationalen Dimension an der MSO.

Hain

Agnes Hain (Działdowo)
E-Mail

 

 

Auslandspraktika in Changé und L’Hay-les-Roses, Frankreich

Bereits im Jahr 2001 wurde durch die Einführung des Auslandspraktikums die an der Modellschule Obersberg verankerte Öffnung der Schule um die europäische bzw. internationale Ebene erweitert. Schülerinnen und Schüler der Grund - und Leistungskurse Französisch haben seitdem die Möglichkeit, an einem Praktikum in Frankreich teilzunehmen. Dies kann entweder in Changé, der nahe Le Mans gelegenen französischen Partnergemeinde von Ludwigsau, oder in L’Haÿ -les-Roses, der französischen Partnerstadt von Bad Hersfeld, absolviert werden.

Das Praktikum ermöglicht den Teilnehmenden einen ersten Einblick in die Arbeitswelt unseres Nachbarlandes sowie, durch die Unterbringung in Gastfamilien, in den französischen Alltag, bietet aber auch zahlreiche Möglichkeiten des interkulturellen Lernens und eine authentische Gelegenheit zur Kommunikation in der Fremdsprache Französisch außerhalb des "Schonraumes" Schule.

Beide Angebote, Changé und L’Haÿ -les-Roses, werden von Kolleginnen der Fachschaft Französisch in enger Kooperation mit den jeweiligen deutsch-französischen Partnerschaftsvereinen organisiert und begleitet. Die Praktika sind i.d.R. zweiwöchig und finden in der letzten Schulwoche vor den Oster- bzw. Sommerferien und der ersten Oster- bzw. Sommerferienwoche statt. Es stehen Praktikumsplätze v.a. im Verwaltungsbereich (Stadtverwaltung, Verwaltung von Firmen o.ä.) sowie im pädagogischen-sozialen Bereich (Kindergarten, Schule, Seniorenwohnheim) zur Verfügung.

An der Teilnahme interessierten Schülerinnen und Schüler werden zu Beginn der Q1 in den Französischkursen bzw. per Aushang über das Praktikum informiert. Zum Praktikum gehört neben dem eigentlichen Aufenthalt in Frankreich auch die Teilnahme an 2-3 Vorbereitungstreffen inkl. dem Erstellen von Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben) in französischer Sprache. Das Praktikum wird in der Nachbereitung durch das Verfassen eines Praktikumsberichtes abgeschlossen, welcher auch bei der Bewerbung für das Exzellenz-Zertifikat CertiLingua vom Hessischen Kultusministerium eingereicht werden kann.

Klose

Corina Klose (Changé)
E-Mail

Heckl

Janina Feustel (L'Hay-les-Roses)
E-Mail 

 

Schüleraustausch mit dem Gymnasium OPEN GATE in Prag, Tschechien

Seit 2012 führt die Modellschule Obersberg einen "Mini"-Austausch mit dem tschechischen Gymnasium Open Gate durch, an dem in jedem Jahr fünf bis sieben Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Open Gate ist eine 2002 in der Nähe von Prag gegründete Schule, welche bilingual ausgerichtet ist, d.h. fast alle Fächer werden auf Englisch unterrichtet und auch die offizielle Verkehrssprache ist Englisch. Da es sich um eine Privatschule handelt, deren Schüler aus dem gesamten Land kommen, ist sie als Internat organisiert; die meisten Schüler wohnen auf dem Campus.

Genauere Informationen finden sich auf der Homepage der Partnerschule Open Gate (hier bitte die britische Flagge anklicken, um die Informationen auf Englisch zu erhalten). 

Von der MSO können Schülerinnen und Schüler der E2 aus Englisch-Leistungs- oder Grundkursen, die ihr mündliches Englisch verbessern wollen und das Angebot attraktiv finden, teilnehmen. Von der Partnerschule "Open Gate" können Schülerinnen und Schüler gleichen Alters teilnehmen, die an ihrer Schule Deutsch lernen und deshalb gern nach Deutschland kommen wollen.
Normalerweise kommt die tschechische Gruppe im Mai nach Bad Hersfeld und die MSO-Schüler reisen im September/Oktober nach Tschechien.
Die Aufenthalte dauern jeweils zehn Tage,
Bisher lagen die Kosten bei maximal 100€.
Indem man auf die Werbeaktion der verantwortlichen Lehrer in den Englisch-Orientierungskursen reagiert oder einfach seinen Englischlehrer/seine Englischlehrerin anspricht und bei ihm/ihr eine vorläufige Anmeldung abgibt.
Man hat zehn Tage lang einen Gast in seiner Familie, der am Alltagsleben teilnehmen möchte. Man verlässt im Herbst für zehn Tage seine Familie und die MSO, verpasst dadurch zwangsläufig die eine oder andere Klausur, die evtl. nachzuschreiben ist. Man reist gemeinsam mit den anderen Schülern der Austauschgruppe aus Tschechien ohne Lehrerbegleitung zurück, denn die MSO-Lehrer reisen bereits nach zwei bis drei Tagen nach Deutschland zurück.
Man kann das mündliche Englisch verbessern, sowohl was das Sprechen als auch das Verstehen betrifft. Man kann das Leben in einem Internat kennenlernen und am Schulleben einer sehr profilierten Schule teilhaben. Man kann internationale Erfahrungen sammeln und die Selbstständigkeit verbessern. Falls man im Bili-Profil ist und das Certi-Lingua-Zertifikat anstrebt, kann man den Aufenthalt außerdem für das Projekt der Face-to-face-Begegnung nutzen.

Wagner

Dagmar Wagner (Open Gate)
E-Mail

Breitkopf

Dietmar Breitkopf (Open Gate)
E-Mail